Home (Tagung)__





Der juristische Streit: Recht zwischen Rhetorik, Argumentation und Dogmatik
10. Jahrestagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie
25. bis 27. April 2003, Paris-Lodron-Universität Salzburg, Kleine Universitätsaula (Universitätsbibliothek)



Tagungsprogramm

Freitag, 25. April 2003

 

9.00 Uhr

Tagungseröffnung

 

9.30 Uhr

Panel 1: Juristischer Streit und Rhetorik

Diskussionsleitung: Matthias Mahlmann (Berlin)

Götz Schulze (Heidelberg)
[Details]
Ethos, Pathos und Logos in der neueren deutschen Privatrechtsgesetzgebung

Christian Hiebaum (Graz) [Details]
Rhetorizität und Validität: Zum politischen Charakter des Rechts

Andreas Lyra (Hagen) [Details]
Die Wiederentdeckung der Rhetorik in der Jurisprudenz - Beginn einer neuen Methodenlehre?

Kaffeepause zwischendurch (genaue Zeit wird vom Diskussionsleiter festgesetzt)

12.30 Uhr

Mittagessen im Gasthof Sternbräu (Bezahlung durch die Teilnehmer)

 

14.00 Uhr

Panel 2: Argumentations- und Rechtstheorie

Diskussionsleitung: Angela Augustin (Basel)

Dora Gmeiner-Jahn (Salzburg)
[Details]
Der juristische Streit aus dem Blickwinkel der Argumentationstheorie

Nils Franke (Berlin) [Details]
Bedeutung und Wahrheit im juristischen Streit

 

16.00 Uhr

Pause

 

16.30 Uhr

Panel 2 (Fortsetzung): Argumentations- und Rechtstheorie

Diskussionsleitung: Angela Augustin (Basel)

Elisabeth Holzleithner (Wien)
[Details]
Kollektive Ziele als Gegenstand juristischer Argumentation

Thilo Tetzlaff (London) [Details]
The Sound of Law

 

18.30

Ende

 

 

19.00 Uhr

Geselliges Treffen im Stieglkeller (Bezahlung durch die Teilnehmer)

 

Samstag, 26. April 2003

 

9.30 Uhr

Panel 3: Juristischer Streit und Dogmatik

Moderation: Silvia Augeneder (Salzburg)

Patrick Gödicke
[Details]
Zur juristischen Dogmatik als Gegenstand und Moderator juristischer Streitgespräche

Arne Upmeier (Hannover) [Details]
Der Sachverhalt im juristischen Streit

Harald Scheu (Prag) [Details]
Europa und der Stein der Weisen. Die argumentative Funktion von Rechtsgutachten im politischen Diskurs

Kaffeepause zwischendurch (genaue Zeit wird vom Diskussionsleiter festgesetzt)

12.30 Uhr

Mittagessen im Gasthof Sternbräu (Bezahlung durch die Teilnehmer)

 

14.00 Uhr

Panel 4: Streit und Konsens

Diskussionsleitung: Stephan Kirste (Heidelberg)

Jochen Bung (Frankfurt)
[Details]
Ist der juristische Streit intrinsisch konsensual?

Bertram Keller (München) [Details]
Im Streit um Konsens. Alternative Konfliktlösung als diskursives Kontinuum des Rechts

 

16.00 Uhr

Pause

 

16.30 Uhr

Podiumsdiskussion: Welchen Stellenwert haben Rhetorik und Argumentation in der heutigen Rechtswissenschaft?

Diskussionsleitung: Michael Anderheiden (Heidelberg)

 

17.30 Uhr

Sitzung des Jungen Forums Rechtsphilosophie

 

im
Anschluss

Schlussworte des/der Präsident/in des Jungen Forums Rechtsphilosophie

 

 

19.00 Uhr

Buffetempfang vor dem Tagungsraum (Einladung durch die Universität Salzburg)

 

im
Anschluss

Geselliges Treffen an der Bar im Lemmonchilli

 

Sonntag, 27. April 2003

 

 

Um den Sonntag für die Abreise frei zu halten, findet kein Tagungsprogramm mehr statt. Mit allen, die noch in Salzburg verweilen, treffen wir uns aber zu einem geselligen Freizeitprogramm. Alle die bereits Ihr Hotellzimmer geräumt haben, können ihre Gepäckstücke am Grundlageninstitut an der RW-Fakultät einstellen. Dazu treffen wir uns um 10.00 Uhr vor dem Haupteingang [Wegbeschreibung].

 

10.30 Uhr

Rechtsphilosophischer Brunch im Republic

 

ca. 12.00

Stadtführung (Dauer ca. 2 Stunden)

 

  Ende


 

 

 

 

 

Kontakt: [click]

Das Junge Forum Rechtsphilosophie in der IVR ist der interdisziplinäre Zusammenschluss der Wissenschaftler/innen und Studierenden mit einem Arbeitsschwerpunkt in Rechtsphilosophie und Rechtstheorie.